MondlyVR

Übersicht

Eignung als Lern-App

★★★☆☆

Spaß & Handhabung

★★☆☆☆

Sicherheit & Datenschutz

★★★☆☆

Plattform

Oculus, Android

Kategorie

Simulation

Preis

Android: 3,79 €
Oculus Go: 4,99 €
Oculus Rift (S): 7,99 €

Link

Mondly VR

Was kann mit Mondly VR gelernt werden?

Vokabularerwerb in 30 verschiedenen Sprachen

individuelle Übung von Sprachproduktion und -perzeption


in Anlehnung an das Kompetenzmodell der Bildungsstandards können folgende Kompetenzen damit gefördert werden:
Sprachbewusstheit und Sprachlernkompetenz
Schwerpunkt:
Funktionale kommunikative Kompetenz
(Hör-/Hörsehverstehen & Sprechen)

Kurzdarstellung

Mondly VR bietet das Erlernen von 30 verschiedenen Sprachen, darunter Englisch, Spanisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch, Niederländisch, Japanisch, Chinesisch und mehr.

Lernsetting ist eine Simulation von lebensnahen Ereignissen des Alltags bzw. bei Auslandsreisen. Diese sind:

1. Freundschaften im Zug auf dem Weg nach Berlin knüpfen
2. Abendessen in einem Restaurant in Tokyo bestellen
3. In einem Hotel in Paris einchecken
4. Unterhaltung mit dem Hotelmanager in Rom
5. Taxifahrt in Hong Kong

Mondly VR selbst wirbt damit, dass es sofortiges Feedback zur Aussprache, Vorschläge zum Vokabular anreichern und interaktive Szenarien fürs Sprachenlernen bietet.
Letztlich ist das Feedback mittels Spracherkennung wirklich ein hervorragendes Mittel um die eigene Aussprache und Intonation zu fördern. Frei nach dem Motto: Wenn der Computer es versteht, versteht es wohl auch ein Mensch. Schade ist, dass diese bei zusammengesetzten Nomen nicht immer funktioniert. Für Anfänger jedoch perfekt, um sich auch mal zu trauen, zu sprechen. Denn Sprache muss gesprochen werden.
Die Vorschläge zur Vokabular-Erweiterung sind im Konkreten verschiedene Antwortmöglichkeiten bezüglich der im Dialog aufkommenden Fragen. Gleichzeitig stellt das Auswählen der jeweiligen Antwort wohl auch die Interaktivität der verschiedenen Lernszenarien dar.
Abseits der Dialoge kann man jedoch nur wenig mit der Welt von Mondly VR interagieren. Das mag auf einem Google Cardboard eine wirklich ausgereifte Anwendung sein, die ihr Geld allemal wert ist. Auf der Oculus Rift, wo die gleiche Anwendung mehr als das doppelte kostet, ist dies lediglich eine schlechte Portierung, die daher den Preis nicht rechtfertigt.

Teaser

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pro Mondly VR

  • umfangreiche VR Simulation
  • erhältlich für Oculus Go, Rift sowie Android (Google Cardboard), ehemals auch für Gear VR und Google Daydream
  • gute Spracherkennung, gute Tonqualität

Contra Mondly VR

  • undurchsichtige Preisdifferenzierung von 3,79€ – 7,99€ je nach Plattform
  • Spracherkennung scheitert bei komplexeren Wort-Verknüpfungen
  • keine Abwechslung, keine wirklichen Interaktionen

Vergleichbare Apps

ImmerseMe
VirtualSpeech

Wobei jedoch beide Anwendungen wesentlich umfassender, ganzheitlicher aber auch wesentlich teurer sind.

Fazit

Die Sprachlern-App erinnert ein wenig an das klassische Lernen mit Lernkassetten sinnvoll ergänzt durch die „neue“ Technologie: Spracherkennung. Der Ablauf ist in jedem Szenario sowie bei jeder Sprache der gleiche und bietet neben dem Dialog mit den virtuellen Charakteren nicht sonderlich viel Abwechslung oder Interaktivität.

Für den Einstieg in oder das Wieder-Auffrischen einer Sprache ist die App super. Wenn man nicht anfällig für Cybersickness ist, macht sie auch sicher mehr Spaß als Lernen mit Kassetten oder CDs. Wer aber bereits fortgeschrittene Sprachkenntnisse hat, darf hier neben ein paar wenigen neuen Vokabeln nicht viel erwarten.

Schreibe einen Kommentar

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.